Schachklub Rapperswil-Jona

Mitteilungen

Markus Rhyner 25.11.1958 - 29.07.2023Markus Rhyner 25.11.1958 - 29.07.2023
01.08.2023

Unser Präsident Markus Rhyner ist am Samstagmittag nach schwerer Krankheit gestorben. Er konnte im Beisein seiner ganzen Familie friedlich einschlafen.

Markus war eine tragende Säule unseres Klubs. Während seiner langjährigen Vereinsmitgliedschaft nahm er unzählige Aufgaben wahr. Markus war zeitweise Juniorenleiter, Kassier, Spielleiter, Organisator des JugendGrandprix und Mitorganisator des RosenOpens. Ab 2010 übernahm Markus die Präsidentschaft unseres Klubs.

Zusätzlich spielte er aktiv bei den Mannschaftswettbewerben mit und nahm sehr regelmässig an den Klubabenden teil.

Vor allem war Markus ein warmherziger und treuer Schachkamerad. Markus, wir vermissen Dich sehr!

Remo

15. Rosen-Open 202315. Rosen-Open 2023
06.07.2023

Das diesjährige Rosenopen organisiert vom Schachclub Rapperswil-Jona gehört bereits der Vergangenheit an und es war äusserst spannend gewesen mit vielen lehrreichen Partien. Dieses Jahr nahmen 16 Jugendliche und 30 Erwachsene teil.

Einige Junioren sorgten für Furore da sie gegen stärkere Gegner ihre Partien gewinnen konnten. Zur grossen Überraschung gewann nicht der Favorit Benedict Hasenohr welcher erst in der Schlussrunde gegen Nikolas Pogan verlor, sondern zur Sensation Jan Skobe aus Herisau. Herzlichen Glückwunsch.

Das 16. Rosenopen findet nächstes Jahr vom 28. – 30. Juni 2024 wieder statt und wir freuen uns auf viele Teilnehmer.

Thomas

Schlussrangliste auf chess-results.com

SMM 2. Mannschaft 4. RundeSMM 2. Mannschaft 4. Runde
11.06.2023

Die Partie am 1. Brett war von Anfang an ausgeglichen und folgerichtig endete sie in einem Remis. Walter verlor seine Partie am 3. Brett. Felix konnte im Endspiel seine weit vorgerückte Bauernmehrheit am Flügel in einen Sieg verwerten. Die Studie des Grünfeldindisch setzte Robin erfolgreich gegen seinen Gegner ein und konnte eine Figur gewinnen. Sämi wählte im Königsindisch die Lieblingsvariante seines Gegners: Sämisch. Das ging nach einer sehr taktischen Partie nicht gut aus. Damit stand es 2.5 zu 2.5 und die Partie am 4. Brett musste entscheiden. Bei einer ebenfalls sehr taktischen Partie stand Edi unter Druck. Sein Gegner konnte mehrere Bauern gewinnen und Edi gab auf.

Josef Germann X - X Tibor Keresztfalvi
Christian Jentgens 1 - 0 Sämi Bucher
Peter Fässler 1 - 0 Walter Rhiner
David Bernet 1 - 0 Edi Fringeli
Paul Sprenger 0 - 1 Robin Sullivan
Chris Brühwiler 0 - 1 Felix Koller

Wil 1 3.5 - 2.5 Rapperswil-Jona 2

Sämi

SMM 1. Mannschaft 4. RundeSMM 1. Mannschaft 4. Runde
11.06.2023

Leider verloren wir heute sehr unglücklich gegen ein schagbares St. Gallen. Unser Gegner kämpfte wacker an allen Brettern und erkämpfte sich ein glückliches und sehr knappes Resultat. Ja leider liegt uns St. Gallen momentan einfach nicht. In zwei Wochen gehts weiter und dann versuchen wir wieder zu Punkten.

Rapperswil-Jona 1 2.5 - 3.5 St. Gallen 2

Sandro Knaus X - X Halit Rexhepi
Karl Erik Clausen X - X Rudolf Gautschi
Remo Schönbächler X - X Marcel Schneider
Johannes Roth 1 - 0 Michael Nyffenegger
Thomas Hofstetter X - X Peter Bischoff
Sepp Sidler X - X Wolfgang Eisenbeiss

Thomas

SJMM Erfolg im AufstiegsspielSJMM Erfolg im Aufstiegsspiel
05.06.2023

Unsere gemeinsame Jugendmannschaft "ChessLakers Rappi-Stäfa" hat den Aufstieg in die NLB geschafft. Nachdem das Aufstiegsspiel mit Langpartieen 2:2 endete und auch der Stichkampf dieses Ergebnis brachte, entschied die "Berliner Wertung" zu unseren Gunsten. In der nächsten Saison ist der Klassenerhalt das Ziel.

Vorfreude aufs AufstiegsspielVorfreude aufs Aufstiegsspiel
30.05.2023

Die ChessLakers Rappi-Stäfa bestreiten am Sa. 03.06. das Aufstiegsspiel in der SJMM in die NLB. Die Mannschaft freut sich auf dies Herausforderung in Bern und ist guten Mutes, den Aufstieg in diesem Jahr zu schaffen, nachdem wir im letzten Jahr knapp im Stichkampf gescheitert sind.

SMM 2. Mannschaft 3. RundeSMM 2. Mannschaft 3. Runde
14.05.2023
Die 3. Runde verlief erfreulich, obwohl der Start nicht optimal war. Edi konnte sich einen kleinen Vorteil verschaffen, aber der Gegner hat zäh verteidigt. Die Partie endete Remis. Sämi konnte nach einer ausgeglichen Eröffnung im Mittelspiel die Bauernstruktur des Gegner schwächen. Der Gegner gab auf nachdem er 3 Bauern im Rückstand war. Robins Eröffnung verlief nicht optimal. Er konnte aber später einen gegnerischen Turm gewinnen. Danach gab der Gegner auf. Andreas Partie war ziemlich ausgegliche. Obwohl der Gegner in einem Doppelturm-Endspiel einen Mehrbauern hatte, war die Stellung zu ausgeglichen und ein Remis wurde vereinbart. Walter hat in der Eröffnung eine Figur verloren. Er kämpfte sich aber zurück und konnte am Schluss seinen Gegner Matt setzen. Albert konnte sich einen Vorteil erkämpfen mit zwei Leichtfiguren gegen Turm und Bauer. Am Schluss unterlief dem Gegener ein Fehler und er gab danach auf.
 
Rapperswil-Jona 5 - 1 Winerthur 7
 
Andreas Range X - X Willi Meili
Albert Gübeli 1 - 0 Philipp Berchtold
Samuel Bucher 1 - 0 Siegfried Jörke
Walter Rhiner 1 - 0 Thomas Wiget
Eduard Fringeli X - X Jürg Weilenmann
Robin Sullivan 1 - 0 Nikhil Mukherjee
 
Sämi
SMM 3. Mannschaft 3. RundeSMM 3. Mannschaft 3. Runde
14.05.2023

Leider mussten wir kurzfirstig noch auf einen Spieler verzichten. Somit stand die weite Reise nach Romanshorn schon unter einem schlechten Stern. Wir vorloren mit 0.5:3.5. Slavo konnte in seiner 1. Turnierpartie ein Remis auf Brett 3 für uns erzielen. Dominik lief in eine Springergabel und war im Anschluss auf Grund des Materialnachteils chancenlos. Roberts König hatte zu wenige Verteidiger um sich versammelt. Dadurch war das Matt nichtmehr zu verhindern.

SMM 2. MannschaftSMM 2. Mannschaft
30.04.2023

Die 2. Runde konnten wir erfolgreich gestalten: wir haben mit 5-1 gegen Frauenfeld 2 gewonnen. Sämis Gegner hat schon früh eine Figur eingestellt. Der Sieg war danach nur noch Formsache. Danach konnte Adrian seinen positionellen Vorteil nutzen und in einen Sieg ummünzen. Albert konnte mit einer Kombination eine gegnischere Figur gewinnen und gewann bald danach. Tibor hat einige positionelle Nachteile in Kauf genommen um Initiative zu erlangen. Leider hat sich das nicht ausbezahlt und er musste nach einem Figurenverlust aufgeben. Jan hat eine taktisch komplizierte Partie, bei der beide Könige ziemlich ungedeckt waren, gewinnen. Schlussendlich hat Sepps Gegner in Anbetracht der vielen Mehrbauern Sepps aufgegeben.

Sämi

SMM 2. MannschaftSMM 2. Mannschaft
16.04.2023

Leider verlief die 1. Runde nicht erfolgreich. Der Gegner ist mit einem Elo-Schnitt von 1770 angetreten. Das war deutlich höher als die Resultate des letzten Jahres vermuten liessen. Wir hatten einen Elo-Schnitt von 1670. Dementsprechend hatten wir einen schweren Stand. Schlussendlich konnten wir nur einen Sieg am 6. Brett durch Walter und ein Remis am 1. Brett durch Sepp einfahren. Gratulation an die beiden. Die restlichen Partien an den Brettern 2 bis 5 gingen verloren. Albert am 3. Brett verlor trotz einer aussichtsreichen Stellung nach der Eröffnung. Andreas und Sämi waren von Beginn an unter Druck. Edi musste dem Gegner eine Qualität zugestehen.