Schachklub Rapperswil-Jona

Mitteilungen

SGM 3. Mannschaft: 4. RundeSGM 3. Mannschaft: 4. Runde
26.02.2022

Und wieder haben wir tapfer gekämpft und uns den Sieg verdient. Adrian und Robin siegten durch solides Spiel. Die vielen Bauern und Leichtfiguren auf dem Brett von Robert machten ein Durchstossen eines Bauern für beide Seiten unmöglich, so dass die Partie Remis endete. Patrick spielte lange sehr gut und hielt dagegen, musste sich aber schlussendlich doch geschlagen geben.

Robert

SGM 2. Mannschaft: 3. RundeSGM 2. Mannschaft: 3. Runde
21.02.2022

Gegen Sprengschach 3 wollten wir den ersten Saisonsieg einfahren. Leider verlief das Match nicht wie erhofft. Albert stand an Brett 4 klar besser , übersah aber einen Konter, von dem er sich nicht mehr erholte. Wenig später gab er die Partie auf. An Brett 1 erwischte Sepp einen aufstrebenden Jugendlichen, der ihm keine Chance liess und ihn durch genaue Züge immer weiter einengte, bis ihm die Luft zum Atmen fehlte. Erfreulicherweise konnte Daniel gegen einen stärkeren Gegner ein sicheres Remis erreichen. Hier wäre vielleicht sogar noch mehr möglich gewesen, wie er nach der Partie meinte. Markus verlor schnell einen Bauern, den er mit aktivem Spiel kompensierte. Nach und nach gelang es seinem Gegner den materiellen Vorteil in ene Gewinnstellung umzusetzen. Mit seinem bekannten Kampfgeist gelang es Markus dennoch sich im Endspiel in ein Remis zu retten. Andreas an Brett 2 legte seine Partie sehr kompliziert an, überzog aber dann, als er seinen Springer in Gefahr brachte und ihn nur mit grösster Mühe retten konnte. Als die Verwicklungen gelöst waren, stand ein leicht vorteilhaftes Endspiel für ihn auf dem Brett, das er angesichts des aussichtslosen Rückstandes remis gab. Auf ein Neues nächsten Samstag. Wir haben Luft nach oben.

Andreas

SGM 3. Mannschaft: 3. RundeSGM 3. Mannschaft: 3. Runde
21.02.2022

Lange hatte es vor dem Wettkampf so ausgeschaut als hätten wir zuwenig Spieler. Dann meldete sich am Freitag auch noch ein Jugendlicher krank. Schlussendlich konnte wir aber eine super starke Mannschaft stellen. Das war auch nötig, denn unser Gegner - gefühltes Durchschnittsalter 75 - spielte zäh und verlangte uns alles ab. Adrian am Brett 2 konnte seine Partie als erster gewinnen. Das gab den Ausschlag, dass wir mit 2.5 zu 1.5 nach Hause fahren konnten. An den anderen 3 Brettern spielten wir jeweils remis.

Robert

SGM 3. Mannschaft: 3. RundeSGM 3. Mannschaft: 3. Runde
21.02.2022

Lange hatte es vor dem Wettkampf so ausgeschaut als hätten wir zuwenig Spieler. Dann meldete sich am Freitag auch noch ein Jugendlicher krank. Schlussendlich konnte wir aber eine super starke Mannschaft stellen. Das war auch nötig, denn unser Gegner - gefühltes Durchschnittsalter 75 - spielte zäh und verlangte uns alles ab. Adrian am Brett 2 konnte seine Partie als erster gewinnen. Das gab den Ausschlag, dass wir mit 2.5 zu 1.5 nach Hause fahren konnten. An den anderen 3 Brettern spielten wir jeweils remis.

Robert

SGM 3. Mannschaft: 2. RundeSGM 3. Mannschaft: 2. Runde
23.01.2022

Die 3. Mannschaft konnte nur mit 3 Spielern antreten, so dass wir bereits zu Beginn mit 0:1 hinten lagen. Dies änderte sich aber schnell. Patrick und Robin gewannen ihre Spiele schnell und sicher, so dass wir bereits nach 1.5 Stunden in Führung lagen. Robert musste mit weiss gegen eine übermächtige Gegnerin nach 4 Stunden die Segel streichen. Der Druck auf dem Damenflügel war schlussendlich zu gross. Robert musste neben 3 Bauern auch noch die Qualität hergeben und gab dann auf. Mit dem 2:2 sind wir dennoch zufrieden.

Robert Lechler 0 - 1 Shahanah Schmid
Robin Lechler 1 - 0 Ianto Näf Schmid
Patrick Ronner 1 - 0 Eva Näf Schmid
ff 0 - 1 Luis Thum

Robert

SGM 2. Mannschaft: 2. RundeSGM 2. Mannschaft: 2. Runde
23.01.2022
Die Vorzeichen standen nicht günstig. Der Gegner ist mit einer Mannschaft mit einem Elo-Schnitt von 1950 angetreten. Unser Elo-Schnitt war 1700. Dar Start verlief nicht zu unserem Vorteil. Daniel musste schon bald die Partie verloren geben. Auch Sämi hat bei einer Englischen Partie einen nicht optimalen Plan mit Angriff auf dem Damenflügel gewählt. Er wurde aber auf dem Königsflügel überrollt und Matt gesetzt. Albert konnte gegen einen deutlich stärkeren Gegner ein Ausrufezeichen setzen. Er hatte im Endspiel zwei Mehrbauern. Sein Gegner hat nach dem Tausch aller Schwerfiguren aufgegeben. Connor hatte in einer ungewöhnlichen Partie am Schluss die Oberhand. Sämtliche Standartmuster schienen in dieser Partie ausser Kraft gesetzt. Nun war die Sache wieder ausgeglichen und alles wurde am 1. Brett entschieden. Leider musste Sepp die ganze Partie mit 1-2 Bauern weniger spielen. Im Endspiel war dieser Unterschied dann zu gross.
 
Sepp Sidler 0 - 1 Thomas Näf
Connor Brown 1 - 0 Stefan Kurz
Albert Gübeli 1 - 0 Thomas Würth
Sämi Bucher 0 - 1 Jürgen Draxl
Daniel Ramsauer 0 - 1 Alfred Dönni
 
Wir haben mit 2-3 verloren, aber können trotzdem ein wenig Stolz auf das Resultat sein.
 
Sämi
SGM 1. Mannschaft: 2. RundeSGM 1. Mannschaft: 2. Runde
23.01.2022
Da schlussendlich drei Spieler von der Heimmannschaft fehlten erreichten wir erfreulicherweise einen hohen Sieg!

Sandro: Nach einem grobem, taktischem Fehler habe ich mich in einer Damenbauerspiel Eröffnung nochmal zurückgekämpft.Leider war das Stellungsglück nicht auf meiner Seite und bin in eine «aussichtlose» Stellung geraten, wo ich die Wahl hatte zwischenQualitätsverlust oder Matt. Ich habe mich dann für die dritte Variante entschieden: Aufgabe.

Christian: Ich spielte mit Weiss gegen Aljechin Verteidigung mit sehr komplexen Kampf ums Zentrum, beidseits ohne Rochaden. Mit Öffnen der Stellung konnte ich durch meine aktivere Figurenpositionierung im entscheidenden Angriff eine Figur und wenig später die Partie gewinnen.

Hannes: Ich kam gut aus der Eröffnung heraus. Bis zum 20. Zug hatte Schwarz nach Stockfisch leichten Vorteil. Nach 25. Sg3 kippte das Spiel zugunsten von weiss. Danach fand mein Gegner nicht die beste Fortsetzung, sodass die Partie wieder ausgeglichen war. Nach dem 33. Zug bot ich meinem Gegner das Remis an, das er ohne lange zu zögern annahm. Im grossen und ganzen bin ich mit meiner Leistung zufrieden.

Helene Mira 1 - 0 Sandro Knaus
Hans Karrer 0 - 1 Christian Metzger
Holger Just X - X Johannes Roth
ff 0 - 1 Thomas Hofstetter
ff 0 - 1 Tibor Keresztfalvi

ff 0 - 1 Andreas Range

Thomas

SJMM 1. RundeSJMM 1. Runde
15.01.2022

Der Auftakt in die Saison ist unserer Jugendmannschaft ChessLakers Rappi-Stäfa sehr gut gelungen. In der 1. Runde waren unsere Jungs noch spielfrei, so dass wir erst am Nachmittag nach Cham reisen mussten. Wir spielen in der 1. Regionalliga Ost in einer starken Gruppe. Gegen Chess Academy III siegten wir mit 2.5 : 1.5, obwohl auf den ersten 3 Brettern die jeweiligen Gegner rund 150 ELO mehr aufzuweisen hatten. Suryan überrannte mit den weissen Figuren nach der langen Rochade seinen Gegner auf dem Königsflügel und siegte. Robin spielte mit Schwarz eine seriöse königsindische Partie und remisierte. Patrick liess sich vom schnellen Spiel seines Gegners anstecken und stellte zu viel Material ein, so dass er verlor. Josha auf dem letzten Brett eroberte einen Bauern nach dem anderen und setzte sich durch. Das hat Spass gemacht und wir freuen uns schon auf die nächste Runde am 19. März.

SGM 2. Mannschaft: 1. RundeSGM 2. Mannschaft: 1. Runde
08.01.2022
Wir sind gut in die SGM gestartet. Wir konnten einem etwas stärkeren Gegner auswärts ein Unentschieden abringen:
Bruno Zülle 1 - 0 Johannes Roth
Marcel Preiss 1 - 0 Sepp Sidler
Thomas Wunderlin 1/2 - 1/2 Andreas Range
Christian Wartenweiler 0 - 1 Samuel Bucher
Boris Lenz 0 - 1 Markus Rhyner
 
Dank Markus konnten wir in Führung gehen. Markus hat seinen Gegner in grosse Schwierigkeiten gebracht indem er seine Dame eingeengt hat. Der Gegner musste Markus eine Mehrfigur überlassen, die er bald in einen Sieg ummünzen konnte. Johannes ist gut gestartet. Jedoch musste er später seinem Gegner eine Qualität sowie einen Mehrbauer überlassen und gab die Partie auf. Samuel konnte Rapperswil-Jona wieder in Führung bringen mit einem gelungenen Angriff auf den gegnerischen König bei Rochaden auf unterschiedliche Seiten (Sämisch-Variante beim Königsinder). Sepp konnte seine Vorteil aus der Eröffnung (aktivere Stellung) nicht nutzen. Ihm wurde ein vergifteter Bauer zum Verhängnis und er musste die Partie bald darauf aufgeben. Andreas konnte in einer sehr abwechlungsreichen Partie zum Schluss ein Remis erkämpfen. Andreas stand besser dank der weit vorgerückten Bauern auf dem Damenflügel sowie der besseren Leichtfiguren. Jedoch konnte sein Gegner mit den Schwerfiguren auf die 7. Linie vordringen und Andreas stark unter Druck setzen. Zum Schluss konnte der vorgerückte Bauer auf dem Damenflügel zusammen mit einem aktiven Turm die Stellung trotz einem Bauern weniger wieder ausgleichen.
 
Sämi
SGM 3. Mannschaft: 1. RundeSGM 3. Mannschaft: 1. Runde
08.01.2022

Das war heute ein übermächtiger Gegner. Und trotzdem sind wir nicht untergegangen. Nach über 3 Stunden Spielzeit mussten wir uns aber mit 3:1 geschlagen geben. Auf dem 4. Brette spielte Patrick bis ca. zur Halbzeit eine gutes Match und musste sich dann doch dem deutlich erfahreren Gegner geschlagen geben. Auf Brett 3 konnte Robin seinen Mehrbauern bis ins Endspielt halten und somit gewinnen. Adrian und Robert an den vorderen Brettern hielten ihre Spiele lange offen und verloren dann dennoch. Schlussendlich war es ein guter, aber glückloser Auftakt in die neue Saison.

Robert