Schachklub Rapperswil-Jona

Mitteilungen

Zürichsee Juniorenmeister 2021/22: Robin LechlerZürichsee Juniorenmeister 2021/22: Robin Lechler
13.03.2022

Pandemiebedingt veranstaltete der Schachverband Zürichsee lediglich 3 Runden des Jugend-Grand-Prix 2021/22. Nach dem Auftakt in Rapperswil-Jona und dem Turnier in Glarus spielten die Junioren in Stäfa die Schlussrunde. Unser Klub war stark vertreten. Robin startete mit 3 Siegen gut ins Turnier und erreichte mit 5 Punkten aus 7 Partien den 6. Platz. Nur einen halben Punkt weniger erspielten Patrick und Josha. Sie landeten auf den Rängen 11 und 14. Roman konnte mit 3 Punkten den 32. Platz erspielen. Knapp dahinter erreichte Daniel ebenfalls mit 3 Punkten den 34. Rang noch vor Alessandro, der mit 2.5 Punkten auf dem 40. Platz sich einreihte. Es spielten 49 Kinder und Jugendliche mit.

Noch erfreulicheres gibt es von der Gesamtwertung zu berichten. Der bestplatzierte Junior aus dem Verbandsgebiet Zürichsee erhält den Titel Zürichsee Juniorenmeister 2021/22. Mit einem halben Punkt Vorsprung sicherte sich diesen Titel Robin Lechler aus unserem Klub. In der Gesamtwertung mit allen Teilnehmern konnte Robin den 2. Platz belegen. Patrick und Josha haben sich ebenfalls unter die ersten 10 platziert und konnten einen Pokal mit nach Hause nehmen. Somit wird die Grand-Prix-Saison sehr erfolgreich für den Schachklub Rapperswil-Jona abgeschlossen.

Monatsblitz 2021/22 EndstandMonatsblitz 2021/22 Endstand
06.03.2022

Das Monats Blitz Turnier ist abgeschlossen. An 5 Abenden spielten insgesamt 12 Teilnehmer um den Titel des Klub Blitz Meisters. Von den 5 Turnieren kamen die jeweils besten 4 Runden in die Endabrechnung. Für diese wurde der jeweils erzielte Rang zusammengezählt. Ziel war also, möglichst wenig Punkte auf dem Konto zu haben.

Christian gelang dies am Besten. So setzte er sich mit 5 Punkten relativ klar durch. Andreas erzielte auf dem 2. Platz 8 Punkte und Thomas H. konnte mit 11 Punkte auf Rang 3 folgen. Erfreulich war, dass 6 Spieler mindesten 4 Runden spielten. Die Ergebnisse im Detail sind demnächst hier abrufbar.

SGM 2. Mannschaft: 4. RundeSGM 2. Mannschaft: 4. Runde
26.02.2022

Der heutige Match verlief äussersts spannend. Es ging gut los für uns: Sven konnte den ersten Sieg einfahren dank einer Springergabel, die die gegnersiche Dame gewann. Sepps Gegner spielte das Mittelgamit. Die Partie endete in einem Remis, aber die Partieanlyse ergab, dass Weiss (Sepps Gegener) wohl besser stand dank der Bauernmehrheit am Damenflügel sowie dem Läuferpaar. Andreas musste seine Partie aufgeben nachdem alle Figuren getauscht waren und der Gegner den Mehrbauern gekonnt ausspielen konnte. Auch Markus hat bald darauf die Partie aufgegeben. Er hatte eine Qualität eingebüsst. Sämi konnte den Spielstand wieder ausgleichen. Sein Gegner hat in der Eröffung zu viele Bauernzüge gemacht und musste dann das Rochaderecht aufgeben. Nachdem Sämi die gegnerische Dame gegen einen Turm tauschen konnte, hat der Gegner bald darauf aufgegeben.

Sämi

SGM 3. Mannschaft: 4. RundeSGM 3. Mannschaft: 4. Runde
26.02.2022

Und wieder haben wir tapfer gekämpft und uns den Sieg verdient. Adrian und Robin siegten durch solides Spiel. Die vielen Bauern und Leichtfiguren auf dem Brett von Robert machten ein Durchstossen eines Bauern für beide Seiten unmöglich, so dass die Partie Remis endete. Patrick spielte lange sehr gut und hielt dagegen, musste sich aber schlussendlich doch geschlagen geben.

Robert

SGM 3. Mannschaft: 4. RundeSGM 3. Mannschaft: 4. Runde
26.02.2022

Und wieder haben wir tapfer gekämpft und uns den Sieg verdient. Adrian und Robin siegten durch solides Spiel. Die vielen Bauern und Leichtfiguren auf dem Brett von Robert machten ein Durchstossen eines Bauern für beide Seiten unmöglich, so dass die Partie Remis endete. Patrick spielte lange sehr gut und hielt dagegen, musste sich aber schlussendlich doch geschlagen geben.

Robert

SGM 2. Mannschaft: 3. RundeSGM 2. Mannschaft: 3. Runde
21.02.2022

Gegen Sprengschach 3 wollten wir den ersten Saisonsieg einfahren. Leider verlief das Match nicht wie erhofft. Albert stand an Brett 4 klar besser , übersah aber einen Konter, von dem er sich nicht mehr erholte. Wenig später gab er die Partie auf. An Brett 1 erwischte Sepp einen aufstrebenden Jugendlichen, der ihm keine Chance liess und ihn durch genaue Züge immer weiter einengte, bis ihm die Luft zum Atmen fehlte. Erfreulicherweise konnte Daniel gegen einen stärkeren Gegner ein sicheres Remis erreichen. Hier wäre vielleicht sogar noch mehr möglich gewesen, wie er nach der Partie meinte. Markus verlor schnell einen Bauern, den er mit aktivem Spiel kompensierte. Nach und nach gelang es seinem Gegner den materiellen Vorteil in ene Gewinnstellung umzusetzen. Mit seinem bekannten Kampfgeist gelang es Markus dennoch sich im Endspiel in ein Remis zu retten. Andreas an Brett 2 legte seine Partie sehr kompliziert an, überzog aber dann, als er seinen Springer in Gefahr brachte und ihn nur mit grösster Mühe retten konnte. Als die Verwicklungen gelöst waren, stand ein leicht vorteilhaftes Endspiel für ihn auf dem Brett, das er angesichts des aussichtslosen Rückstandes remis gab. Auf ein Neues nächsten Samstag. Wir haben Luft nach oben.

Andreas

SGM 3. Mannschaft: 3. RundeSGM 3. Mannschaft: 3. Runde
21.02.2022

Lange hatte es vor dem Wettkampf so ausgeschaut als hätten wir zuwenig Spieler. Dann meldete sich am Freitag auch noch ein Jugendlicher krank. Schlussendlich konnte wir aber eine super starke Mannschaft stellen. Das war auch nötig, denn unser Gegner - gefühltes Durchschnittsalter 75 - spielte zäh und verlangte uns alles ab. Adrian am Brett 2 konnte seine Partie als erster gewinnen. Das gab den Ausschlag, dass wir mit 2.5 zu 1.5 nach Hause fahren konnten. An den anderen 3 Brettern spielten wir jeweils remis.

Robert

SGM 3. Mannschaft: 3. RundeSGM 3. Mannschaft: 3. Runde
21.02.2022

Lange hatte es vor dem Wettkampf so ausgeschaut als hätten wir zuwenig Spieler. Dann meldete sich am Freitag auch noch ein Jugendlicher krank. Schlussendlich konnte wir aber eine super starke Mannschaft stellen. Das war auch nötig, denn unser Gegner - gefühltes Durchschnittsalter 75 - spielte zäh und verlangte uns alles ab. Adrian am Brett 2 konnte seine Partie als erster gewinnen. Das gab den Ausschlag, dass wir mit 2.5 zu 1.5 nach Hause fahren konnten. An den anderen 3 Brettern spielten wir jeweils remis.

Robert

SGM 3. Mannschaft: 2. RundeSGM 3. Mannschaft: 2. Runde
23.01.2022

Die 3. Mannschaft konnte nur mit 3 Spielern antreten, so dass wir bereits zu Beginn mit 0:1 hinten lagen. Dies änderte sich aber schnell. Patrick und Robin gewannen ihre Spiele schnell und sicher, so dass wir bereits nach 1.5 Stunden in Führung lagen. Robert musste mit weiss gegen eine übermächtige Gegnerin nach 4 Stunden die Segel streichen. Der Druck auf dem Damenflügel war schlussendlich zu gross. Robert musste neben 3 Bauern auch noch die Qualität hergeben und gab dann auf. Mit dem 2:2 sind wir dennoch zufrieden.

Robert Lechler 0 - 1 Shahanah Schmid
Robin Lechler 1 - 0 Ianto Näf Schmid
Patrick Ronner 1 - 0 Eva Näf Schmid
ff 0 - 1 Luis Thum

Robert

SGM 2. Mannschaft: 2. RundeSGM 2. Mannschaft: 2. Runde
23.01.2022
Die Vorzeichen standen nicht günstig. Der Gegner ist mit einer Mannschaft mit einem Elo-Schnitt von 1950 angetreten. Unser Elo-Schnitt war 1700. Dar Start verlief nicht zu unserem Vorteil. Daniel musste schon bald die Partie verloren geben. Auch Sämi hat bei einer Englischen Partie einen nicht optimalen Plan mit Angriff auf dem Damenflügel gewählt. Er wurde aber auf dem Königsflügel überrollt und Matt gesetzt. Albert konnte gegen einen deutlich stärkeren Gegner ein Ausrufezeichen setzen. Er hatte im Endspiel zwei Mehrbauern. Sein Gegner hat nach dem Tausch aller Schwerfiguren aufgegeben. Connor hatte in einer ungewöhnlichen Partie am Schluss die Oberhand. Sämtliche Standartmuster schienen in dieser Partie ausser Kraft gesetzt. Nun war die Sache wieder ausgeglichen und alles wurde am 1. Brett entschieden. Leider musste Sepp die ganze Partie mit 1-2 Bauern weniger spielen. Im Endspiel war dieser Unterschied dann zu gross.
 
Sepp Sidler 0 - 1 Thomas Näf
Connor Brown 1 - 0 Stefan Kurz
Albert Gübeli 1 - 0 Thomas Würth
Sämi Bucher 0 - 1 Jürgen Draxl
Daniel Ramsauer 0 - 1 Alfred Dönni
 
Wir haben mit 2-3 verloren, aber können trotzdem ein wenig Stolz auf das Resultat sein.
 
Sämi